Stacks Image 155
Das Uhren- und Schmuckhaus Kayser-Reinert wurde 1912 in Esch-sur-Alzette von Jean-Pierre Kayser, Absolvent der Uhrmacherschule von Besançon, gegründet. Nachdem sich KR zunächst im Süden des Landes einen Ruf aufgebaut hatte, zog man 1958 um und richtete sich in Hausnummer 46, Avenue de la Liberté in Luxemburg-Stadt ein. Im gleichen Jahr übernahm M. Jean Kayser, Sohn von Jean-Pierre Kayser und, wie sein Vater, ebenfalls Absolvent der Uhrmacherschule in Besançon, die Leitung des Hauses.
Mit Norbert Kayser an der Spitze sehen wir heute die dritte Generation voller Stolz die Einzigartigkeit dieses Hauses weiter pflegen. Norbert Kayser machte 1987 sein Diplom an der Uhrmacherschule in Genf, gefolgt von zwei Jahren Schmuckstudium an der Ecole du Louvre, Paris. 1990 erhielt er seinen Meisterbrief von der Handwerkskammer des Großherzogtums Luxemburg.

Zur Abrundung und weiteren Verfeinerung seiner Ausbildung und, um seinen Kunden einen erstklassigen Service auf höchstem Niveau anbieten zu können, spezialisierte sich Norbert Kayser danach auf Gemmologie und belegte 1991 in verschieden internationalen Einrichtungen entsprechende Fachkurse, die er mit dem Erhalt der begehrtesten Diplome im Bereich Edelsteinkunde abschloss. Norbert Kayser kann heute Abschlüsse von Hoge Raad Vor Diamant Antwerpen, dem Gemological Institute of America und der Deutschen Gemmologischen Fachhochschule für Edelsteinkunde, Idar-Oberstein, vorweisen.

Das Uhren- und Schmuckhaus Kayser-Reinert wurde erstmals 1999 und erneut 2013 komplett renoviert und umfassend umgestaltet, sodass heute jeder Kunde in einem angenehm modernen, luxuriösen und extrem sicheren Ambiente empfangen werden kann. Eine Infrastruktur also, die einen Kundenkontakt auf problemlose, angenehme und, falls erforderlich, äußert diskrete Art und Weise möglich macht.